Mit Pubertät im Urlaub – es könnte doch so schön sein.

Es war ein lauer Abend und sie genossen die langsam eintretende Sommerkühle, welche die geröteten Schultern von den heutigen Strapazen befreite. Die Shorts und das leichte Oberteil erfüllte neben dem Look auch noch einen praktischen Sinn und dennoch wurde nicht gefröstelt. Der heiße Tag am Meer war voller Entdeckungen abseits des Alltags. Der Urlaubsroman war nun zur ersten Hälfte gelesen  wenn gleich der Inhalt nicht besonders spannend gewesen war, es gehörte eben zum Strand dazu. Ute war erstaunt darüber, wie viel Spaß sie mit ihrem Mann nach all den Jahren nun doch hier im Urlaubsparadies erleben konnte. Weit weg von langen Arbeitstagen, Bergen von Bügelwäsche, Staubsaugergejaule und Aufräumstress. Sie genoss die Zeit mit Thomas  und erinnerte sich oft an die Zeit als sie noch keine Kinder gehabt haben – Mann, war das lange her!- damals waren sie auch schon nackt am Strand nur waren sie ganz alleine.. Und Thomas entspannte sich erstmalig nach den letzten anstrengenden Monaten. Nur allzu gerne schaute er seiner Frau abends beim Schick machen fürs Restaurant zu und konnte es kaum glauben, wie gut sie sich doch trotz den Geburten gehalten hatte. Wohingegen zuhause die gemeinsamen Abende von Schweigen und frühem Einschlafen gezeichnet waren, wurde hier mit einem Glas (oder einer Flasche) Wein der Abend mit anregenden Gesprächen verbunden. Luke hingegen wusch zufrieden die gesammelten Meeresschätze am Waschbecken aus. Viele kleine Muschelhälften, ein verlassenes Seeigelskelett und leere Schneckenhäuschen waren die heutige Ausbeute. Er freute sich schon darauf, sie zu Hause den Klassenkameraden zu zeigen. Sie werden bestimmt darüber staunen und Luke war richtig stolz dieses Mal sich getraut zu haben so tief  zu tauchen. Nur Lotta hatte die Familienidylle satt für heute, ihre Eltern, die -wie konnten sie nur?!- ernsthaft nackt am Strand gelegen hatten, ihr kleiner Bruder, der sie ständig nass gespritzt hatte, obwohl sie langsam in das kalte Meer wollte und nicht zu letzt die Tatsache, dass sie lieber mit ihren Freundinnen das erste mal alleine in den Urlaub gewollte hatte, gaben ihr den Rest. Mit Ohrstöpsel und Ipod träumte sie sich weg.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s