Nimmersatt

Die kleine Raupe Nimmersatt isst und isst jeden Tag und das Hungergefühl hält gar nicht lange an. Sie braucht immer mehr und ist schließlich mehr und gedeiht zu einer großen dicken Raupe die gerade noch so auf die Buchseiten passt. Was im Kinderbuch noch mit einem Happy End, mündend in die Entwicklung in einen wunderschönen Schmetterling endet ist in der Realität gar nicht so lustig.

Nimmersatt zu sein, egal was man gegessen hat und zu wissen, es niemals zu werden. Nimmersatt werden zu können und mit der Nahrungsaufnahme auf das befriedigende Sättigungsgefühl zu warten, aber es zieht nicht ein. Trotz dem wissen, immer Nimmersatt zu bleiben, doch von der inneren Hoffnung angetrieben zu werden, es eines Tages zu schaffen.

Doch es ist nicht nur der Bauch der Nimmersatt zu sein scheint, auch ihr Herz ist Nimmersatt. Früher, da war sie noch ein kleines pummeliges Mädchen mit den blonden Goldlöckchen. Obwohl sie nicht auf die normale Schule ging, hatte sie Freunde in der Nachbarschaft und bekam Anerkennung, für das was sie leistete. Mit der Pubertät wurde sie mehr und mehr ausgegrenzt, beschimpft zu werden auf Grund ihrer Figur und ihren schlechten schulischen Leistungen. Pia war es irgendwann genug und sie begann sich zu wehren. So wie sie es zu Hause in Russland bei ihren Großeltern gelernt hatte, sind es doch die Starken die körperlich Dominanten, die die Macht über alle haben. Pia war groß und kräftig und es genügte dem Anführer ihrer Peiniger an den Hals zu gehen. Ab da wurde sie von allen Gleichaltrigen gemieden. Sie hatte den Stempel der aggressiven Psychobraut erhalten und begann sich mehr zu isolieren. Auch ihr Herz ist Nimmersatt geworden. Nach dem Kinderheim wollte keine Pflegefamilie sie aufnehmen und sie zog in eine stationäre Wohngruppe für geistig behinderte Menschen. Pia wurde  von allen als sehr viel schwächer eingeschätzt als sie es war und so begann sie sich selbst als behindert zu sehen. Sie erfüllte gewissermaßen die Erwartungen, die ihr Umfeld an sie heranzog. Stahl, brach in die Vorratskammer ein und wenn es Konflikte gab drohte sie mit Schlägen.

Tief in sich war Pia Nimmersatt. Was Ärzte durch weniger aktive Hirnareale erklärten, entstand so richtig drängend erst in den Jahren des Ausschluss der Gemeinschaft. Während niemand Pia annahm und sie sich selbst zu hassen begann, war das Essen doch immer da. Bis auch das ihr weggenommen wurde.

Pia wünscht sich einfach nur geliebt zu werden, so wie die anderen auch. Besuch zu bekommen und von den Krankenschwestern und Ärzten als nette Frau und nicht als gewaltbereites Pulverfass gesehen zu werden. Pia möchte endlich satt sein. Das sie zum Schmetterling werden könnte hat sie schon lange abgeschrieben.

Wir können zwar die Ungleichheiten auf der Welt nicht ausgleichen oder den Weltfrieden erreichen, aber viel zu oft werden Menschen diskriminiert indem sie nicht den Idealen entsprechen. Dass Kinder gemein sind und über die Folgen des Ausschlusses noch nicht so gut bescheid wissen ist das eine, doch wir Erwachsene machen ihnen es vor. Wir zeigen wie Berührungspunkte im Wartezimmer mit sozial abweichenden Verhaltensweisen behandelt werden.  Wir definieren in den Medien und unseren Werten was erstrebenswert ist und wie mit Menschen umgegangen wird, die dem nicht entsprechen. Wir sind Vorbilder und es ist unsere Pflicht verantwortungsvolle Menschen zu verkörpern, solange wir nicht wollen dass wenn wir mal alt und beeinträchtigt sind( Mehr Lebensqualität im Alter?), die Nachkommen uns weder besuchen, noch etwas Wertvolles hinter unseren verbrauchten Körpern sieht. Denn im Normalfall betrifft es jeden irgendwann mal auf der potenziellen Liste der Ausgestoßenen zu stehen.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s