Kopf aus!

Der Yoga ist das Zur-Ruhebringen der Bewegung der inneren Welt.” Patanjali

Die innere Welt ist manchmal lauter als tosender Wind, ergreifender als das Lieblingsbuch, geht  in Mark und Bein wie der Schmerz beim Zahnarzt, hält einen wach wenn die ganze Welt am schlafen ist. Die innere Welt ist manchmal unerträglich und aufdrängend wie Spammails in meinem Postfach, doch ich kann sie nicht löschen. Sie bleibt da und drängt weiter, nervt schlimmer als ein Kind, dass endlich ein Eis haben will. Sie ist laut dröhnend und schreit die Musik dagegen wird sie noch lauter, bereit deinen ganzen Kopf einzuhüllen. Die innere Welt zeigt manchmal wo der Schuh drückt, was du gerne verdrängen möchtest oder längst geglaubt hast zu überwinden. Die innere Welt ist der Spiegel deiner Seele gepaart mit der körperlichen Verschaltung, die ihr die  Macht über dich gibt. Die innere Welt kommt und lärmt wie sie will und fordert ihre Aufmerksamkeit ein.  Heute ist es mal wieder an dem Zeitpunkt und ich schmunzle, denn endlich weiß ich wie ich sie zum Schweigen bringe. Nicht gewaltsam durch Übertöhnungsversuche, nicht ignorant durch Ablenkungsmanöver, nicht durch schmerzende Verausgabung. Ganz einfach, ich rolle meine Neue Yogamatte  aus und suche Das Glück wohnt indir mir.


 

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s