Warum Bloggen?

Als Technik unbegabtestes Kind der 1990 wehrte ich mich recht lange, mit wirklich mehr als nötig Computer und Co. in meiner Freizeit zu tun zu haben. Gemäß meiner elterlichen Erziehung, als die PC Zeit noch fest auf eine Stunde die Woche begrenzt wurde, das Schnurlosetelefon auf Grund der bösen Strahlung lange boykottiert wurde, das Fernsehen auf Grund der Gefahr von Verblödung nur auf die öffentlich rechtlichen Sender beschränkt wurde und mein Gameboy Color irgendwann uninteressant wurde, verspürte ich mit dem technischen Fortschritt in Sachen Internet wenig persönliche Berührungspunkte. Stattdessen traf mich fast schon eine Melancholie, beim Gedanke daran das die heutigen Kinder nicht mehr im Wald spielen gehen und die neue Jugendgeneration mit Zockbegriffen um sich schmeißt, dass ich nur Bahnhof verstehe. Nunja der Geist der Zeit lässt sich nicht anhalten und ich begann den Trend des Bloggens und Youtube nicht nur zu akzeptieren, NEIN ich nutzte ihn als Rezipient sogar für meine Zwecke. Zuerst für das vertiefende Lernen für das Studium oder auch anderen Interessanten Themen, die ich bislang in Büchern nach gelesen habe. Per Zufall stieß ich dann auch Pipapueppo (https://www.youtube.com/channel/UCoYHBV2sbRMns3VSjO7PB-g), die mit ihrer sympatischen Art mich tatsächlich anfixte und ich begann ihre humorvollen Videos regelmäßig anzuschauen. Mittlerweile schau ich immer noch die neusten Videos an, obwohl sie sogar Mama geworden ist und die Themen immer weniger mit meiner Lebenswelt zu tun hat.

Doch sie sollte nicht die einzige Sozialmedia präsente Person bleiben, die mich wieder auf den Geist der Zeit aufspringen lässt. Der Versuch des täglichen Yogas in den eigenen vier Wänden, konnte nur mit Youtube stattfinden und Yoga-Lehrerin Mady (https://www.youtube.com/channel/UCHJBoCDxaCTRrwCHXEBA-BA) gelang es mit ihrer motivierenden Art auch, mich tagtäglich zum wiedereinschalten zu bringen.

Bloggs habe ich dann auf der Suche nach Inspirationen für meine Sammlung an therapeutischen Materialien im systemischen Bereich gefunden. Insbesondere SchlüsselBlume (http://schluesselundblume.de/) hat mich dabei auf sau gute Ideen wie auch mit wenig Budjet, eigenen Ideen und dem persönlichen Einsatz einzigartiges Material werden kann.

Langer Rede kurzer Sinn, das Internet mit seinen Vorzügen beginnt mich immer mehr zu gefallen und auch ich versuche hier nun mein Glück, für Interessierte hoffenlich ansprechende und dennoch authentische Blogs zu gestalten. Ich freue mich über Feedback, Vorschläge und Beiträge. Verzeiht mir bitte auch eine noch sehr minimalistische Kenntnis über dieses Medium aber ich bemühe mich 🙂

Wie denkt  ihr über den heutigen Technischen Standart? Habt ihr auch aus angezogener Vorsicht oder vielleicht auch schlechten Erfahrungen entgegen der Moderne einen geringeren Bezug dazu? Was ist für Euch das reizvolle am Bloggen?

Habt einen schönen Tag!

Advertisements

3 thoughts on “Warum Bloggen?

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s